Infoblätter Arbeitsrecht



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Abmahnungen von Mitarbeitern

Abmahnungen sind eine ernst zu nehmende Sache und sollten aus rechtlicher Hinsicht gut überlegt werden.

Als Vorstufe einer eventuellen Kündigung muss diese unter einer ganz besonderen Form ausgesprochen werden. Was dabei zu beachten ist und welche Konsequenzen eine Abmahnung hat, lesen Sie in diesem Artikel. 



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

Alle Tier sind gleich- nur Schweine sind gleicher. Damit so etwas nicht auch in der Gastronomie passiert, schützt das sogenannte allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gewisse Minderheiten oder Gruppen, die benachteiligt werden könnten. Informationen und Hinweise was  zu beachten ist , lesen Sie in diesem Artikel. 



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Arbeitnehmer Datenschutz

Im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) regelt § 32, zu welchen Zwecken und unter welchen Voraussetzungen der Arbeitgeber Mitarbeiterdaten vor der Einstellung sowie während und nach dem Beschäftigungs-verhältnis erheben und verwenden darf. Im Vordergrund stehen der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. 




Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Arbeitsentgelt

Die Entgeltzahlung ist die Hauptleistungspflicht des Arbeitgebers und die Gegenleistung zur Arbeitspflicht des Arbeitnehmers. Die Bestimmung der angemessenen Höhe des Entgelts bereitet manchmal Schwierigkeiten. Oft unterliegt sie der freien Vereinbarung zwischen Arbeitgeber u. Arbeit-nehmer. Ein konkreter Anspruch auf eine bestimmte Höhe kann sich aber auch aus Gesetz, Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung, Gesamt-zusage, betrieblicher Übung oder dem Gleichbehandlungsgrundsatz ergeben.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Arbeitszeit

Die Bestimmung der jeweils gültigen Arbeitszeit in einem Arbeitsverhältnis unterliegt einer Vielzahl von Grenzen, die ihren Ursprung in Gesetzen, Tarifverträgen, Betriebsvereinbarungen oder im individuellen Arbeitsvertrag finden können. Die Beachtung und Umsetzung des Arbeitszeitrechts ist dabei nicht nur eine arbeitsvertragliche Verpflichtung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, sondern unterliegt auch öffentlich-rechtlichen Vorschriften.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Arbeitszeugnisse

Rechtsgrundlage für die Erteilung eines Arbeitszeugnisses ist §109 GewO (Gewerbeordnung) dar. Neben den Arbeitnehmern haben grundsätzlich auch arbeitnehmerähnliche Personen wie Heimarbeiter, freie Mitarbeiter und Leiharbeitnehmer einen Zeugnisanspruch. Der Zeugnisanspruch entsteht bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses; allerdings kann der Arbeitgeber ihn erst erfüllen, wenn der Arbeitnehmer sein Wahlrecht zwischen einem einfachen und einem qualifizierten Zeugnis ausgeübt hat.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Aushangpflichten für Arbeitgeber

Durch Aushänge im Betrieb sollen die Arbeitnehmer über ihre Rechte informiert werden. Aus diesem Grund bestehen zahlreiche Vorschriften, die den Arbeitgeber dazu verpflichten, bestimmte Texte den Arbeitneh-mern zur Kenntnis zu bringen. Je nach Regelung soll dies in geeigneter Weise durch Auslegen, Aushängen oder Bekanntmachung geschehen. Der Arbeitgeber sollte dabei in der einschlägigen Vorschrift nachsehen, um die vorgeschriebene Art und Weise der Mitteilung einhalten zu können.



Download
Tabelle Jugendschutzgesetz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 223.7 KB
Download
Jugendschutzgesetz 2018 Aushang.pdf
Adobe Acrobat Dokument 779.3 KB
aushangpflichtige Gesetze

günstig gesehen hier bei Amazon (9,95€)



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Befristung von Arbeitsverhältnissen

Arbeitsverträge können sowohl unbefristet als auch befristet abgeschlossen werden. Während für die Beendigung eines unbefristeten Arbeitsvertrages eine Kündigung oder ein Aufhebungsvertrag erforderlich ist, endet ein befristeter Arbeitsvertrag grundsätzlich mit Ablauf der Frist.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Beschäftigung von Menschen mit Schwerbehinderung

Menschen mit Schwerbehinderung und so genannte Gleichgestellte genießen im Arbeitsrecht einen besonderen Schutz. Geregelt ist dies in den §§ 68 ff. des Sozialgesetzbuchs IX (SGB IX). Schwerbehindert sind Personen, die wenigstens einen Grad der Behinderung von 50% haben. Die Feststellung der Schwerbehinderung erfolgt seit dem 01.01.2008 durch die kreisfreien Städte und Gemeinden; diese sind auch für die Ausstellung des Schwerbehindertenausweises zuständig.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Beschäftigung von Minderjährigen

Kinder ab dem 13. Geburtstag und Jugendliche (das heißt ab dem 15. Geburtstag, aber noch nicht 18 Jahre alt), die noch der Vollzeitschulpflicht (in NRW 10 Schuljahre, am Gymnasium grundsätzlich 9 Schuljahre) unterliegen, dürfen mit Einwilligung der Eltern stundenweise beschäftigt werden, soweit die Beschäftigung leicht und für sie geeignet ist.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Bildungsurlaub

Nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW (AWbG NRW) hat jeder Arbeitnehmer Anspruch auf Bildungsurlaub. Bildungsurlaub kann nur für Veranstaltungen anerkannter Weiterbildungsträger genommen werden, die die berufliche oder politische Weiterbildung von Arbeitnehmern zum Inhalt haben. Die Veranstaltungen müssen Wissen vermitteln, das im Beruf verwendet werden kann und damit im weitesten Sinne für den Arbeitgeber von Vorteil wird.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Einstellung neuer Mitarbeiter

Die Personalfrage sollte gründlich durchdacht und frühzeitig geplant werden. Vor einer Einstellung ist es ratsam, zunächst Alternativen wie die Beauftragung von Dienstleistungsbetrieben bei Spitzenbelastungen zu prüfen. Auch kann der Einsatz eines Leiharbeitnehmers für einen vorübergehenden Zeitraum eine sinnvolle Lösung sein.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Gesetzlich Unfallversicherung (Berufsgenossenschaft)

Die gesetzliche Unfallversicherung ist eine Haftpflichtversicherung der Arbeitgeber. Sie soll nach Eintritt eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit den Verletzten, seine Angehörigen und seine Hinterbliebenen entschädigen. Entschädigt wird in Form von Sach- und Geldleistungen.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Krankheit von Arbeitnehmern

Arbeitnehmer haben grundsätzlich einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall in Höhe von 100 Prozent bis zur Dauer von sechs Wochen. Die gesetzliche Grundlage bildet das Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG), das unter anderem die Entgeltfortzahlung im unverschuldeten Krankheitsfall regelt.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Kündigungsschutz

Allgemeines Führt ein Arbeitsverhältnis zu Schwierigkeiten im Betrieb, stellt sich die Frage, wie der Arbeitgeber hierauf reagieren kann. Dabei ist zu unterscheiden zwischen Kleinbetrieben und solchen, die an das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) gebunden sind. Unternehmen, die vom Geltungsbereich des KSchG erfasst werden, unterliegen bei der Kündi-gung von Arbeitsverhältnissen strengeren Voraussetzungen als Kleinstunternehmen.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Mindestlohn

Am 1. Januar 2015 wurde in Deutschland ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn von zunächst 8,50 Euro pro Stunde eingeführt. Die erste Anpassung erfolgte am 1. Januar 2017, dann gilt ein Mindestlohn von 8,84 Euro je Zeitstunde. Eine Überprüfung der Mindestlohnhöhe erfolgt alle zwei Jahre.




Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Mutterschutz

Die gesetzliche Grundlage für die Behandlung von werdenden Müttern bildet das Mutterschutzgesetz. Es schützt alle schwangeren Frauen, die in einem Arbeitsverhältnis stehen, also auch Teilzeitkräfte, geringfügig Beschäftigte und Auszubildende, sowie in Heimarbeit Beschäftigte.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Scheinselbstständigkeit

Die gesetzlichen Regelungen über die „Scheinselbstständigkeit“ und die Rentenversicherungspflicht bestimmter Selbstständiger haben unter anderem zum Ziel, nur zum Schein als Selbstständige tätige Arbeitnehmer für die Sozialversicherung besser zu erfassen und bestimmte Selbstständige als Pflichtversicherte in die Rentenversicherung aufzunehmen.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Tarifverträge

Der Grundsatz der Tarifautonomie ist in Artikel 9 Abs. 3 Grundgesetz festgelegt. Vergütungen und die sonstigen Arbeitsbedingungen werden daher vielfach in Tarifverträgen bestimmt. Ein Tarifvertrag kann auf Arbeitnehmerseite nur von den Gewerkschaften, auf Arbeitgeberseite dagegen sowohl von Arbeitgeberverbänden (Verbandstarifvertrag) als auch von jedem einzelnen Arbeitgeber (Firmen-, Werk- oder Haustarifvertrag) abgeschlossen werden.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Urlaubsrecht

Arbeitnehmer haben grundsätzlich in jedem Kalenderjahr einen Anspruch auf Gewährung bezahlten Erholungsurlaubs. Der gesetzliche Mindesturlaub nach Bundesurlaubsgesetz beträgt 24 Werktage. Allerdings ergibt sich aus Tarifverträgen oder Einzelvereinbarungen häufig ein höherer Urlaubsanspruch. Den gesetzlichen Regelungen gehen günstigere tarifliche Bestimmungen oder Einzelvereinbarungen vor.



Infos Arbeitsrecht in der Gastronomie

Vergütung von Mehrarbeit und Überstunden

Von Mehrarbeit (im arbeitsrechtlichen Sinn) spricht man, wenn die gesetzliche oder tarifliche Höchstarbeitszeit überschritten wird. Überstunden hingegen sind die Überschreitung der für den Arbeitnehmer (aufgrund Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung oder Arbeitsvertrag) geltenden regelmäßigen Arbeitszeit.


Wir übernehmen keine Verantwortung über Inhalte, Aktualität, Richtigkeit und Verlinkung


Personal und Schulung in der Gastronomie
Ausbildung in der Gastronomie
Marketing und Internet aus der Gastronomie
Service und Gäste in der Gastronomie
Umsatz, Kosten, Gewinn in der Gastronomie
Arbeitssicherheit in der Gastronomie

Hygiene in der Gastronomie
Tipps und Trends in der Gastronomie
Lebensmitte und Lebensmittelrecht
Informationen für Neu Gründer Gastronomie
Merkblätter und Infos zum Thema Arbeitsrecht
gratis Informationen für Gastronomie


Neue nachhaltige Produktkennzeichnung

magnetische Buffetschilder von gastro-flixx
HACCP Etiketten

Dokumentationspflicht mit LINKS erledigen

HACCP Wareneingangsstempel

Die etwas anderen Shops

geiles Zeug für Griller
geiles Zeug für Köche


Diese Seite ist für Sie interessant, wenn Sie sich für folgende Themen interessieren:

HACCP, Gastronomiebedarf, Küchenausstattung, Hygiene- Ampel, Hygiene Schulung, erste Hilfe Gastronomie, Brandschutz in Küchen, Sicherheitsausstattung in Küchen, Lagerhygiene, Reinigung Küche, Arbeitssicherheit Gastronomie, HACCP Richtlinien, gratis Kalkulationsvorlage, gratis HACCP Listen, gratis Checklisten Gastronomie, Fachkräftemangel Gastronomie, Informationen Gastgewerbe, gastro-check24



WEITERE INFORMATIONEN UND UNTERSTÜTZUNG ERHALTEN SIE HIER






COPYRIGHT: